Smetanova Litomyšl, o.p.s.
Jiráskova 133, 570 01 Litomyšl
Tschechische Republik
Karte 
facebook

Under the patronage of
President of the Czech Republic
 
 
 
Generalpartner

 

sporitelna
 
In cooperation with:
 
GHF
 
 
Aplaus
 
Opera+
 
 

FEIERLICHES ERÖFFNUNGSKONZERT

ZAHAJOVACI_Marie Fajtová_1Donnerstag, den 9. Juni, 20.00 Uhr, II. Schlosshof

Bedřich Smetana: Scherzo aus der Triumphalen Sinfonie E-Dur
Wolfgang A. Mozart: Rezitativ und Arie für Sopran und Orchester „Bella mia fiamma, addio…“
Wolfgang A. Mozart: „Prager“ Sinfonie D-Dur
Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester C-Dur

Marie Fajtová – Sopran, Dvořák-Trio: Ivo Kahánek, Jan Fišer, Tomáš Jamník, PKF – Prague Philharmonia, Dirigent Petr Altrichter


Fotografien


 

Giuseppe Verdi: LA TRAVIATA

LA_TRAVIATA_Hana Smejkalová_1Freitag, den 10. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Oper in drei Akten nach dem Roman von Alexandre Dumas d. J. „Die Kameliendame“

Violetta Valéry Simona Houda Šaturová
Alfredo Germont Aleš Briscein
Giorgio Germont Roman Janál
Flora Kateřina Jalovcová
Anna Yvona Škvárová
Gaston Václav Lemberk
Baron Aleš Hendrych
Marquis Zdeněk Plech
Arzt Oleg Korotkov

Ensemble der Oper des Nationaltheaters Prag, Regie Jana Kališová, Dirigent Jaroslav Kyzlink


Fotografien


Antonín Dvořák: DIE TEUFELSKÄTHE

CERT_A_KACA_Hana Smejkalová_1Samstag, den 11. Juni, 17.00 Uhr, II. Schlosshof

Oper in drei Akten. Libretto nach einem Volksmärchen von Adolf Wenig.

Kateřina Jalovcová, Jaroslav Březina, František Zahradníček, Jitka Svobodová, Zdeněk Plech

Ensemble der Oper des Nationaltheaters Prag, Regie Marián Chudovský, Dirigent Jan Chalupecký


Fotografien


KIRCHENNOCTURNE – EXALTATIO

CHRAMOVE_NOKTURNO_Eva Bublová_1Samstag, den 11. Juni, 21.30 Uhr, Kapitelkirche der Kreuzerhöhung

Die Mystik des hl. Kreuzes im Choralrepertoire des Mittelalters und in einer Auswahl aus dem Orgelzyklus Olivier Messiaens Les Corps Glorieux. Premiere des Projektes.

Eva Bublová – Orgel, Tiburtina Ensemble, künstlerische Leiterin Barbora Kabátková


Fotografien


Leonard Bernstein: MASS

MASS_Vojtech_DykSonntag, den 12. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Vojtěch Dyk in der Hauptrolle The Celebrant in dem Musiktheaterstück für Sänger, Musiker und Tänzer. Bühneneinstudierung des grundsätzlichen Werkes des Komponisten, dessen Musik an der Grenze zwischen Jazz, Soul, Rock und der klassischen Musik oszilliert; wichtige Komponenten sind Rhythmus und Tanz.

Vojtěch Dyk, Street Chorus, Chorleiterin Michaela Rosza Růžičková, Pueri Gaudentes, Chorleiterin Zdena Součková, MASS Orchester
Regie und Szenografie Šimon und Michal Cabani, Dirigent Oskar Rozsa


Fotografien


DAGMAR PECKOVÁ & KURT WEILL – CABARET EPOQUE

CABARET_PeckováPetr Kurečka_2Dienstag, den 14. Juni, 20.30 Uhr, II. Schlosshof

Erstaufführung des neuen Konzertprojektes der tschechischen Mezzosopranistin, eine Hommage auf das Werk von Kurt Weill (1900 – 1950).

Dagmar Pecková – Mezzosopran, Jiří Hájek – Gesang, Marta Trpišovská – Tanz und Choreographie, Michael Vodenka – Tanz und Choreographie, Epoque Orchestra, Miroslav Hloucal Jazz Band, Dirigent, Klavier Jan Kučera


Fotografien


#ujizdimNaSmetance

UJIZDIM_NA_SMETANCE_mobilMittwoch, den 15. Juni, 17.00 Uhr, II. Schlosshof

Erstaufführung eines interaktiven Programms, in dem die ernste Musik nicht zu ernst ist und Handys nicht ausgeschaltet werden.

En.dru - Moderator, beatbox vocal, Brünner Philharmoniker, Dirigent Pavel Šnajdr


Fotografien


DER KARNEVAL DER TIERE

KARNEVAL_ZVIRAT_Vojtěch_Brtnický_1Donnerstag, den 16. Juni, 14.00 Uhr, Smetana-Haus

Barbora Látalová & Kol.: DER KARNEVAL DER TIERE

Multimediale Tanzinszenierung für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, die sich an dem Programm aktiv beteiligen.

Konzept Barbora Látalová, Zdenka Brungot Svíteková, Michaela Suša, Jana Látalová / Jana Novorytová, Inga Mikshina


Fotografien


 

DER KARNEVAL DER TIERE

KARNEVAL_ZVIRAT_Vojtěch_Brtnický_1Donnerstag, den 16. Juni, 17.30 Uhr, Smetana-Haus

Barbora Látalová & Kol.: DER KARNEVAL DER TIERE

Multimediale Tanzinszenierung für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, die sich an dem Programm aktiv beteiligen.

Konzept Barbora Látalová, Zdenka Brungot Svíteková, Michaela Suša, Jana Látalová / Jana Novorytová, Inga Mikshina


Fotografien


DREI STARS DER WIENER KLASSIK

_RF_1032Donnerstag, den 16. Juni, 19.30 Uhr, II. Schlosshof

Joseph Haydn: Die Vorstellung des Chaos – Ouvertüre zum Oratorium „Die Schöpfung“
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur Op. 36
Wolfgang Amadeus Mozart: REQUIEM in d-Moll KV 626, lateinische Totenmesse für Soli, Chor und Orchester

Barbora Perná – Sopran, Alžběta Vomáčková – Mezzosopran, Josef Moravec – Tenor, Marián Krejčík – Bass, Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn, Chorleiter Petr Fiala, Česká Sinfonietta, Dirigent Radek Baborák


Fotografien


BAROCCO & CARMINA BURANA

CARMINA@Tamara Černá_1Freitag, den 17. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Ballettensemble von NDM Ostrava wird seine erfolgreiche Titel präsentieren. Der Abend besteht aus zwei Ballette voller Emotionen. In der ersten Spielmusik von Bach von der Aufnahme und leben (Solocello) und der Choreographie wird durch den Geist des Barock inspiriert. Orffs Carmina Burana ist eine der meistgespielten Songs im Gegenteil das 20. Jahrhundert. Griffe mittelalterlichen Texten, aber Ballett Nachricht von dem tödlichen Glücksrad ist eine zeitlose Hymne der Liebe von Mann und Frau.

Hommage à Johann Sebastian Bach: BAROCCO (Choreographie Jacek Przybyłowicz)
Carl Orff: CARMINA BURANA (Choreographie Youri Vámos) - des Komponisten Version für Soli, gemischten Chor, zwei Klaviere und Schlagzeug

Barocco: Markéta Kubínová – Solocello. Tanz – Isabelle Ayers, Brittany Haws, Saki Kagawa, Brígida Pereira Neves, Ayuka Nitta, Shino Sakurado, Aglaja Sawatzki, Barbora Šulcová, Stéphane Aubry, Giordano Bozza, Rei Masatomi, Sergio Méndez Romero, Stefano Pietragalla, Justin Zee

Carmina Burana: Veronika Holbová - Sopran, Jan Mikušek - Tenor, Filip Bandžak - Bariton, Michal Bárta / Jiří Janík - Klavier, Václav Fildán / Martin Hrček / Petr Podraza / Jiří Smrčka / František Škrla / Pavel Švec / Jan Wysoglad - Schlagzeug. Tanz – Chiara Lo Piparo, Koki Nishioka, Macbeth Konstantin Kaněra, Giordano Bozza, Tommaso Avezzano Comes, Rei Masatomi, Sergio Méndez Romero, Olga Borisová-Pračiková / Petra Kováčová

Chor des Mährisch-schlesischen Nationaltheaters Ostrava, Chorleiter Jurij Galatenko, Dirigent Marek Prášil


Fotografien


ITALIENISCHE BRIEFE

ITALSKE_LISTY_Sexteto českých filharmonikůSamstag, den 18. Juni, 15.00 Uhr, Schloss-Reithalle

Uraufführung des literarisch-musikalischen Programms mit Lesung aus den Büchern von K. Čapek, J. Werich sowie M. Horníček und mit der Musik von A. Vivaldi, T. Albinoni und P. I. Tschaikowski

Tschechische Philharmonische Sextett: Bohuslav Matoušek und Ota Bartoš – Violine, Jaroslav Pondělíček und Jan Šimon – Viole, František Host und Josef Špaček – Cello


Fotografien


Bedřich Smetana: DIE BRANDENBURGER IN BÖHMEN

BRANIBORI__1866Samstag, den 18. Juni, 21.00 Uhr, II. Scholsshof

Historische Oper in drei Akten auf Libretto von Karel Sabina.
150. Jahrestag der Uraufführung; Erstaufführung der Inszenierung am 9. 6. 2016.

Ensemble der Oper des Mährisch-schlesischen Nationaltheaters Ostrava, Regie Jiří Nekvasil, Dirigent Jakub Klecker


Fotografien


LAUDATE PUERI DOMINUM – MUSIK DER BÖHMISCHEN PIARISTEN

LAUDATE_Capella_RegiaSonntag, den 19. Juni, 14.30 Uhr, Piaristische Kirche der Auffindung des Heiligen Kreuzes

Barockmusik der böhmischen Piaristen im authentischen Milieu der renovierten Kirche

Stanislava Mihalcová – Sopran, Filip Dámec – Kontratenor, Ondřej Šmíd – Tenor, Michal Krůšek - Bass, Pueri Gaudentes, Chorleiter Zdena Součková, Capella Regia Praha, künstlerischer Leiter und Dirigent Robert Hugo


Fotografien


Gustav Mahler: SINFONIE DER TAUSEND

SYMFONIE_TISICU_Lenárd_OndrejSonntag, den 19. Juni, 19.30 Uhr, II. Schlosshof

Gustav Mahler: SINFONIE DER TAUSEND Nr. 8 Es-Dur für drei Sopran- und zwei Altsolistinnen, einen Tenor-, einen Bariton- und einen Basssolisten, ein Kinderchor, zwei gemischte Chöre und großes Orchester

Magna Peccatrix Maida Hundeling
Una poenitentium Eva Hornyáková
Mater Gloriosa Kateřina Kněžíková
Mulier Samaritana Terézia Kružliaková
Maria Aegyptiaca Veronika Hajnová
Doctor Marianus Daniel Frank
Pater Ecstaticus Anton Keremidtchiev
Pater Profundus Peter Mikuláš

Kühn-Kinderchor, Chorleiter Jiří Chvála, Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn, Chorleiter Petr Fiala, Sängerchor der Stadt Bratislava, Chorleiter Ladislav Holásek, Sinfonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Dirigent Ondrej Lenárd


Fotografien


ANETA LANGEROVÁ NA RADOSTI

LANGEROVA_Olga Špátová_1Montag, den 20. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

„Die Lieder sind durch einen Ort inspiriert, wo die Zeit stillsteht und damit auch die Schicksale von denjenigen, die dort einst lebten. Diesen Ort haben wir in unsere Herzen geschlossen, er hat uns bezaubert und in Geschichten hineingezogen, die wir nun erzählen wollen.“
Eine Life-Aufführung des Albums „Na radosti“ der Sängerin Aneta Langerová, das 2014 vier „Engel“ der Akademie der populären Musik gewann.

Aneta Langerová – Gesang, akustische und elektrische Gitarre, Klavier, Jakub Zitko, Jakub Vejnar, Ludvík Kulich, Martin Kopřiva, Adam Koller, Dorota Barová, Veronika Vališová, Vladan Malinjak

Sinfonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Dirigent Martin Kumžák


Fotografien


 

JIŘÍ BÁRTA VORSTELLT EBEN TRIO

EBEN_TRIO_Martin Kubica_2Dienstag, den 21. Juni, 20.00 Uhr, Schloss-Reithalle

Jan Ladislav Dusík: Sonate Es-Dur für Klaviertrio Op. 34
Ástor Piazzolla: Die vier Jahreszeiten in Buenos Aires
Peteris Vasks: Quartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier     

Eben Trio Terezie Fialová – Klavier, Roman Patočka – Violine, Jiří Bárta – Cello, Karel Untermüller j.h. – Viole


Fotografien


Věra Mašková: HEJ, MISTŘE!

HEJ_MISTRE_J. Faukner_2Mittwoch, den 22. Juni, 19.30 Uhr, Smetana-Haus

Bühnenstück von dem Lebensweg des bedeutenden tschechischen Komponisten Jakub Jan Ryba.

Kammerorchester Bona Nota
Folklore-Kinderensemble Radost Pardubice, künstlerischer Leiterin Jitka Vítková
Ostböhmisches Theater Pardubice, Regie Michael Tarant


Fotografien


 

ABEND IM SCHLOSS NOVÉ HRADY

_RF_5748Mittwoch, den 22. Juni, 21.00 Uhr, Schloss Nové Hrady bei Litomyšl

Festival-Stagione im zauberhaften Ambiente des Rokokoschlösschens Nové Hrady mit zeitgenössischer Unterhaltung und Erfrischung. Auf der Freilichtbühne wird eine neuzeitliche Erstaufführung der ausstattungsreichen lateinischen Huldigungsoper des Jaroměřicer Komponisten František Antonín Míča aus dem Jahre 1735 aufgeführt.

František Antonín Míča: Operosa terni Colossi Moles
, Gratulationsoper in drei Akten

Ensemble Damian, künstlerischer Leiter, Dirigent Tomáš Hanzlík

Im Preis aind ein Begrüßungsimbiss sowie der Transfer von und nach Litomyšl enthalten. Die Vorstellung wird bei jedem Wetter stattfinden

www.baroknidivadlo.cz


Fotografien


 

Charles Gounod: ROMÉO ET JULIETTE

ROMEO_A_JULIE_Jana Šrejma KačírkováDonnerstag, den 23. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof 

Französische Grand Opéra in fünf Akten. Libretto von Jules Barbier und Michel Carré nach der Tragödie William Shakespears. Erstaufführung der Inszenierung am 21. 4. 2016.

Juliette - Jana Šrejma Kačírková
Roméo - Martin Šrejma

Solisten, Chor und Orchester der Staatsoper des Nationaltheaters Prag, Regie Sláva Daubnerová, Dirigent Marco Guidarini


Fotografien


 

ABEND IM SCHLOSS NOVÉ HRADY

NOVE_HRADY_zamek_celniDonnerstag, den 23. Juni, 21.00 Uhr, Schloss Nové Hrady bei Litomyšl

Festival-Stagione im zauberhaften Ambiente des Rokokoschlösschens Nové Hrady mit zeitgenössischer Unterhaltung und Erfrischung. Auf der Freilichtbühne wird eine neuzeitliche Erstaufführung der ausstattungsreichen lateinischen Huldigungsoper des Jaroměřicer Komponisten František Antonín Míča aus dem Jahre 1735 aufgeführt.

František Antonín Míča: Operosa terni Colossi Moles
, Gratulationsoper in drei Akten

Ensemble Damian, künstlerischer Leiter, Dirigent Tomáš Hanzlík

Im Preis aind ein Begrüßungsimbiss sowie der Transfer von und nach Litomyšl enthalten. Die Vorstellung wird bei jedem Wetter stattfinden

www.baroknidivadlo.cz


 


 

Vincenzo Bellini: NORMA

NORMA_Patrik_Borecký_3Freitag, den 24. Juni, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Lyrische Tragödie in zwei Akten zu Zeiten des alten Roms. Libretto Felice Romani, Erstaufführung der Inszenierung am 2. 10. 2015.

Norma - Marie Fajtová
Adalgisa - Jana Horáková Levicová
Pollione - Timothy Richards
Oroveso - Jiří Sulženko
Flavio - Václav Cikánek
Clotilda - Sylva Čmugrová
Solisten, Chor und Orchester der Staatsoper des Nationaltheaters Prag, Regie Tomo Sugao, Dirigent Enrico Dovico


Fotografien


 

ABEND IM SCHLOSS NOVÉ HRADY

_RF_5829Freitag, den 24. Juni, 21.00 Uhr, Schloss Nové Hrady bei Litomyšl

Festival-Stagione im zauberhaften Ambiente des Rokokoschlösschens Nové Hrady mit zeitgenössischer Unterhaltung und Erfrischung. Auf der Freilichtbühne wird eine neuzeitliche Erstaufführung der ausstattungsreichen lateinischen Huldigungsoper des Jaroměřicer Komponisten František Antonín Míča aus dem Jahre 1735 aufgeführt.

František Antonín Míča: Operosa terni Colossi Moles
, Gratulationsoper in drei Akten

Ensemble Damian, künstlerischer Leiter, Dirigent Tomáš Hanzlík

Im Preis aind ein Begrüßungsimbiss sowie der Transfer von und nach Litomyšl enthalten. Die Vorstellung wird bei jedem Wetter stattfinden

www.baroknidivadlo.cz


 


 

GALAKONZERT – STERNE DES OPERNHIMMELS CELINE BYRNE & GASTON RIVERO

_RF_3098Samstag, den 25. Juni, 20.00 Uhr, II. Schlosshof

Auf dem Programm des Galakonzerts der irischen Sopranistin und des spanischen Tenoristen sind die berühmtesten Arien und Duette aus Opern von G. Puccini, R. Leoncavallo, P. Mascagni, G. Donizetti, A. Catalani, A. Dvořák und F. Lehár.

Celine Byrne – Sopran
Gaston Rivero – Tenor
Sinfonieorchester der Hauptstadt Prag FOK, Dirigent Ondrej Lenárd


Fotografien


ABEND IM SCHLOSS NOVÉ HRADY

NOVE_HRADY_Jan Andreáš_1Samstag, den 25. Juni, 21.00 Uhr, Schloss Nové Hrady bei Litomyšl

Festival-Stagione im zauberhaften Ambiente des Rokokoschlösschens Nové Hrady mit zeitgenössischer Unterhaltung und Erfrischung. Auf der Freilichtbühne wird eine neuzeitliche Erstaufführung der ausstattungsreichen lateinischen Huldigungsoper des Jaroměřicer Komponisten František Antonín Míča aus dem Jahre 1735 aufgeführt.

František Antonín Míča: Operosa terni Colossi Moles
, Gratulationsoper in drei Akten

Ensemble Damian, künstlerischer Leiter, Dirigent Tomáš Hanzlík

Im Preis aind ein Begrüßungsimbiss sowie der Transfer von und nach Litomyšl enthalten. Die Vorstellung wird bei jedem Wetter stattfinden

www.baroknidivadlo.cz


 


 

SOLO FÜR 100 STREICHER

SOLO_PRO_100_SMYCCU_Svárovský_LeošSonntag, den 26. Juni, 20.15 Uhr, II. Schlosshof

Unikales Konzert eines hundertköpfigen Streichensembles.

Ralph Vaughan Williams: Fantasie auf ein Thema von Thomas Tallis
Ottorino Respighi: Alte Tänze und Arien, Suite Nr. 3
Wojciech Kilar: Orawa für Streichorchester
Samul Barber: Adagio für Streichorchester Op. 11
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Serenade für Streichorchester C-Dur Op. 48

Vereinigte Streichkörper der Janáček-Philharmonie Ostrava, Mährischen Philharmonie Olomouc und Kammerphilharmonie Pardubice, Dirigent Leoš Svárovský


Fotografien


KONZERT AUF WUNSCH – „PROMĚNY“

NA_PRANI_CechomorMontag, den 27. Juni, 20.30 Uhr, II. Schlosshof

Konzerte der populären Band Čechomor in symphonischer Begleitung zum 15. Jahrestag der Erscheinung des Albums „Proměny“ (Metamorphosen), das vom Komponisten, Sänger und Punker Jaz Coleman bearbeitet wurde.

Čechomor - František Černý, Karel Holas, Radek Pobořil, Michal Pavlík, Taras Voloshchuk, Lukáš Pavlík, Lenka Dusilová j.h., Janáček-Philharmonie Ostrava, Dirigent Jan Kučera


Fotografien


KONZERT AUF WUNSCH – „PROMĚNY“

CECHOMOR_Dusilova_EX@Petr_KlapperDienstag, den 28. Juni, 20.30 Uhr, II. Schlosshof

Konzerte der populären Band Čechomor in symphonischer Begleitung zum 15. Jahrestag der Erscheinung des Albums „Proměny“ (Metamorphosen), das vom Komponisten, Sänger und Punker Jaz Coleman bearbeitet wurde.

Čechomor - František Černý, Karel Holas, Radek Pobořil, Michal Pavlík, Taras Voloshchuk, Lukáš Pavlík, Lenka Dusilová j.h., Janáček-Philharmonie Ostrava, Dirigent Jan Kučera


Anzahl der Pausen: 0, Voraussichtliches Vorführungsende: 22.30 Uhr

C 690 CZK • B 790 CZK • A 1190 CZK
Kartenbestellung


EXTERNKONZERT IN SVITAVY

EXTERNI_Łukasz Rajchert_1Mittwoch, den 29. Juni, 19.30 Uhr, Fabrika Svitavy

Wolfgang Amadeus Mozart: Eine kleine Nachtmusik, Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525
Edvard Hagerup Grieg: Aus Holbergs Zeit, Suite im alten Stil für Streichorchester
Henryk Mikołaj Górecki: Drei Stücke im alten Stil für Streichorchester
Josef Suk: Serenade Es-Dur für Streicher Op. 6

Kammerorchester Leopoldinum Wrocław, künstlerischer Leiter Christian Danowicz


Fotografien


ENSEMBLE BERLIN PRAG

ENSEMBLE BERLIN PRAG_1Donnerstag, den 30. Juni, 19.30 Uhr, Piaristische Kirche der Auffindung des Heiligen Kreuzes

Jan Dismas Zelenka: Sonate IV g-Moll für zwei Oboen, Fagott und Basso continuo
François Couperin: L' Espagnole aus dem Zyklus „Les Nations“
Johann Sebastian Bach: Triosonate d-Moll Nr. 3 BWV 527
Antonio Vivaldi: Sonate c-Moll RV 53 für Oboe, Cembalo und Bass
Jan Dismas Zelenka: Sonate in F-Dur für zwei Oboen, Fagott und Basso continuo

Ensemble Berlin Prag:
Dominik Wollenweber – Oboe, Englischhorn, Vilém Veverka – Oboe, Mor Biron - Fagott, Barbara Maria Willi - Cembalo, Ulrich Wolff – Kontrabass


Fotografien


 

Bedřich Smetana: DER KUSS

HUBICKA_1Freitag, den 1. Juli, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Volksoper in zwei Akten. Libretto von Eliška Krásnohorská nach einer Erzählung von Karolina Světlá. Erstaufführung der Inszenierung am 4. 12. 2015.

Vendulka - Pavla Vykopalová
Lukáš - Petr Levíček
Paloucký - Jan Šťáva
Tomeš - Svatopluk Sem
Martinka - Jana Hrochová
Barče - Martina Králíková
Matouš - David Nykl

Ensemble der Janáček-Oper des Nationaltheaters Brno, Choreographie Laďka Košíková, Regie Linda Keprtová, Dirigent Jakub Klecker 


Fotografien


CAROLUS IV. – REX ET IMPERATOR

CAROLUS_Schola_1Samstag, den 2. Juli, 16.00 Uhr, Piaristische Kirche der Auffindung des Heiligen Kreuzes

Konzert zum 700. Geburtstag des böhmischen Königs und römischen Kaisers Karl IV.

Schola Gregoriana Pragensis: Hasan El-Dunia, Ondřej Maňour, Michal Medek, Martin Prokeš, Stanislav Předota, Marek Šulc, Michal Mačuha, künstlerischer Leiter David Eben, Sondergast im Programm Hana Blažíková - Gesang, gotische Harfe


Fotografien


Georges Bizet: CARMEN

CARMEN_1Samstag, den 2. Juli, 21.00 Uhr, II. Schlosshof

Oper in vier Akten; Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach einer Novelle Prosper Mérimés. Erstaufführung der Inszenierung am 18. 3. 2016.

Carmen Atala Schöck
Don José Luciano Mastro
Escamillo Svatopluk Sem

Ensemble der Janáček-Oper des Nationaltheaters Brno, Regie Tomáš Pilař, Dirigent Ondrej Olos


Fotografien


Joseph Haydn: MISSA SANCTI BERNARDI

LI_ZN_Piaristicky_chram_Regionalni_muzeumSonntag, den 3. Juli, 13.30 Uhr, Piaristische Kirche der Auffindung des Heiligen Kreuzes

Haydns Messe für den seligen Bernhard von Offida aus dem Jahre 1796, zelebriert Mons. Tomáš Halík

Daniela Straková – Sopran, Markéta Štefaniková – Mezzosopran, Tomáš Kořínek – Tenor, Jan Šťáva – Bass, Gemischter Chor Rastislav Blansko, Czech Virtuosi, Dirigent Jaroslav Martinásek


Anzahl der Pausen: 0, Voraussichtliches Vorführungsende: 15.00 Uhr

Eintritt frei


NACHMITTAG MIT SAINT-GOBAIN ADFORS

Odpoledne v Klášterkách_1Sonntag den 3. Juli, 16.00 Uhr, Klostergärten

Offizieller Partner von Litomysl Festival Smetanas ist Sie herzlich zu einem Treffen in Klostergärten eingeladen. Auf dem Programm: Vokaltrio Prime Time Voice (Evergreens, Swing, Lieder aus Filmen), die weltbekannte Bratislava Ensemble virtuoser Musiker Cigánski DiabliVon 19,30 Stunden Live-Übertragung des Grosses Finale.


Eintritt frei


GROSSES FINALE

VELKE_FINALE_Hrůša_Jakub_1Sonntag, den 3. Juli, 19.30 Uhr, II. Schlosshof

Bedřich Smetana: Mein Vaterland

Im Mai 1946 wurde mit der Aufführung des Zyklus sinfonischer Dichtungen „Mein Vaterland“ durch die Tschechische Philharmonie unter Rafael Kubelík das erste Festival „Prager Frühling“ eröffnet. Einen Monat später, am 23. Juni, wurde dasselbe Konzert in Litomyšl als „Smetanas Litomyšl I“ gegeben. Das Programm des Großen Finales ist dem Andenken der 70 Jahre seit dem Uranfang des Festivals gewidmet.

Tschechische Philharmonie, Dirigent Jakub Hrůša


Fotografien




Zufallsbilder

Aktuální počasí

Odběr newsletterů